Menü
Bunte Gemüse-Puffer mit Würstchen und Quark-Dip
Rezepte

Bunte Gemüse-Puffer mit Würstchen und Quark-Dip

Dieses Kinderrezept aus Gemüse-Puffern mit SchlaWiener-Würstchen ist sogar was für kleine Gemüsemuffel. Und wenn man sich dazu noch selbst den Dip nehmen kann, erst recht.

tag 1 40 MIN
Diesen Artikel teilen auf:
Zutaten Zutaten
4 Portionen
1 Zitrone
200 g Kichererbsenmehl
1 TL Backpulver
2 Eier
1 rote Paprikaschote (ca. 200 g)
1 Maiskolben (oder 150 g Zuckermais)
150 g TK-Erbsen
500 g Magerquark
3 EL Rapsöl
Jodsalz mit Fluorid, Currypulver
Paprikapulver edelsüß
Zutaten Zutaten
Zubereitung Zubereitung
1

Für die Gemüse-Puffer zunächst die Zitrone halbieren und auspressen. Das Kichererbsenmehl mit Backpulver, Salz und Curry mischen, mit 180 ml Wasser, den Eiern und der Hälfte des Zitronensafts mischen.

2

Das Gemüse waschen. Paprika vom Stiel und Kernen befreien, in kleine Würfel schneiden. Maiskörner vom Kolben und Frühlingszwiebeln ohne Wurzeln und Welkem in dünne Ringe schneiden. Erbsen aus dem Tiefkühlfach nehmen. Die SchlaWiener-Würstchen in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

3

Die Hälfte der Paprika, die Maiskörner, die Hälfte Zwiebeln, die Erbsen und die SchlaWiener unter den Teig mischen. 1 EL Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Pro Puffer je 2 Löffel Teig in die Pfanne geben, flach streichen und von beiden Seiten sanft braten. Nach Bedarf Öl zugeben.

4

Inzwischen den Quark mit dem übrigen Zitronensaft, Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Paprikapulver cremig rühren. Übriges Gemüse untermischen und den fertigen Dip zu den Puffern reichen.

Nährwerte pro Portion | Brennwert ca. 533 kcal
20,9 g KH res.
21,8 g Fett
39,5 g Eiweiß
12,6 g Ballaststoffe

tipp Unser Tipp

Statt Maiskörnern kann man auch einfach mehr Erbsen nehmen.

Weitere Rezepte